Home
Kontakt & Links
Bestellen
Allgemeine Informationen
Substanz-Informationen
     
Ephedrin
Substanz
Hauptwirkstoff der Ephedra-Pflanze, auch bekannt als Mormonentee, Meerträubel oder Ma-Huang.
Erscheinungsformen: Tabletten, Pulver (z.T. in Kapseln) oder als Tee
Konsumformen: geschluckt und getrunken
Dosierung: 25–max. 50 mg>
Wirkung
Kreislaufstimulierend, antriebs- und leistungssteigernd sowie appetithemmend.
Wirkungseintritt: nach 20–60 Min.
Wirkdauer: bis zu 8 Std.
Risiken und Nebenwirkungen
Herzklopfen, Unruhe, Schlafprobleme und Mundtrockenheit schon bei niedrigen Dosierungen. Weiter möglich sind Beklemmungsgefühle, erhöhter Blutdruck, Appetitverlust, Schwindel, Herzrhythmusstörungen bis hin zu Herzinfarkten; bei Überdosierung Verwirrungen und Verfolgungswahn. Die Gerbstoffe des Ephedrakrauts können in grösserer Menge Magenbeschwerden auslösen.
Langzeitrisiken: Bei Dauerkonsum Beeinträchtigung der Gedächtnisleistung und Konzentrationsfähigkeit, Gereiztheit, Nervosität, aggressives Verhalten, Herzrhythmusstörungen, chronischer Bluthochdruck, schlechte Zähne, Leber-/Nierenschäden und psychische Störungen. Regelmässiger Ephedrinkonsum kann zu Toleranzentwicklung und Abhängigkeit mit vor allem psychischen Symptomen führen.
Safer Use
• Dosiere Ephedrin niedrig, da vor allem beim Kraut der Wirkstoffgehalt stark variieren kann!
• Trinke genug Wasser (3–5 dl pro Std.) und keinen Alkohol.
• Bei Kreislaufproblemen/-erkrankungen, Schilddrüsenstörungen sowie Leber-/Nierenschädigungen sollte kein Ephedrin konsumiert werden!
• Ephedrin ist ohne medizinische Begleitung kein probates Mittel, um abzunehmen.

Koffein
Substanz
Alkaloid in Kaffeebohnen, Tee- und Mateblättern, Kolanüssen und Guaranasamen.
Erscheinungsformen: in Cola-Getränken, Kaffee, Energydrinks; als Koffeintabletten oder als reines (synthetisches) Koffeinpulver.
Konsumformen: getrunken, geschluckt oder geschnupft.
Dosierung: –max. 600 mg
Wirkung
Koffein macht wach, beschleunigt den Herzschlag und steigert vorübergehend die geistige Leistungsfähigkeit. In höheren Dosen (ca. 300–600 mg = ca. 8 Tassen Kaffee) erzeugt es Euphorie.
Wirkungseintritt: nach 10–60 Min.
Wirkdauer: 2–3 Std.
Risiken und Nebenwirkungen
Koffein entzieht dem Körper Flüssigkeit (Dehydration). Bei sehr hohen Dosen: Schweissausbrüche, Herzflattern, Harndrang, Herzrhythmusstörungen, starke Wahrnehmungsstörungen, Zittern, Nervosität und Schlafstörungen.
Langzeitrisiken: Bei dauerhaftem, regelmässigem und hochdosiertem Koffeinkonsum (auch bei Kaffee oder Energydrinks!) besteht die Gefahr einer Abhängigkeit, mit körperlichen Symptomen. Mögliche Entzugssymptome: Kopfschmerzen, Nervosität, Müdigkeit, Erbrechen bis hin zu Bewegungs- und Konzentrationsstörungen. Der Säuregehalt des Kaffees fördert zudem langfristig die Bildung von Magengeschwüren. Der Dauerkonsum von Koffein mit Schmerzmitteln kann zu schweren Nierenschäden mit lebensbedrohenden Komplikationen führen.
Safer Use
• Konsumiere kein reines Koffein, trink lieber Kaffee oder Guarana!
• Achtung: Reines (synthetisches) Koffein in Pulverform wird häufig mit Amphetamin vermischt und als Speed verkauft.
Mischkonsum
2C-B • 2C-I
Alkohol
Cannabis
DMT
DOM • DOI • DOB
Ecstasy
Ephedrin • Koffein
GHB • GBL
Heroin
Ketamin
Kokain
Lachgas • Poppers
LSD
MDA • MDEA • MBDB
Medikamente
Meskalin
Methamphetamin
Methcathinon
Nachtschattendrogen
Psilocybin
Speed
Tabak (Nikotin)
Research Chemicals
Verkauft als ...
Sex, Drugs und Risiko
Was tun bei
Substanzproblemen?