Home
Kontakt & Links
Bestellen
Allgemeine Informationen
Substanz-Informationen
     
  Im Notfall  
  Ruhe bewahren Bei der betroffenen Person bleiben und sie nach Möglichkeit bei Bewusstsein halten Im Notfall muss eine andere Person die Sanität oder Notarzt/Notärztin (Tel. 144) rufen Bis die Notärztin eintrifft, erste Hilfe leisten Dem Notarzt mitteilen, was konsumiert wurde, er/sie ist an die gesetzliche Schweigepflicht gebunden.
Horrortrips, Panikanfälle und Angstzustände: Lass die betroffene Person nicht allein. Rede ihr beruhigend zu («talk down»). Versuche positive Gedanken und Geborgenheit zu vermitteln. Ortswechsel können helfen: Bringe sie an die frische Luft und biete ihr Wasser oder Tee an. Halte Körperkontakt. Bessert sich ihr Zustand nicht, informiere Notarzt/Notärztin (Tel. 144) oder die Sanität.
Sofort Notarzt/Notärztin (Tel. 144) oder die Sanität rufen bei ...
  ... fahler Blässe, Bewusstlosigkeit, unregelmässigem Atem, Unansprechbarkeit, schwachem Puls...
Bringe die Person in Seitenlage, halte sie warm. Kontrolliere Puls (am Hals) und Atmung. Kommt er/sie zu sich: kein Essen/keine Getränke geben.
...Hitzschlag (hochroter, heisser Kopf, rasender Puls, Übelkeit, Kopfweh):
Bringe die betroffene Person in eine ruhige, kühle Ecke mit frischer Luft. Lagere sie so, dass der Kopf hoch liegt und bleib bei ihr. Wenn sie ansprechbar ist, gib ihr Vitamin- oder Mineralgetränke. Nichts zu essen geben!
  ... Schock (schneller, schwacher Puls, fahle Blässe, kalter Schweiss, Unruhe, Orientierungslosigkeit, Übelkeit): Lege die Person auf den Rücken und lagere ihre Beine hoch, kontrolliere Atmung, Puls und Bewusstsein.
Beim Alarmieren: Ruhig bleiben Namen nennen Sagen, was vorgefallen ist, wie viele Personen betroffen sind und wo sich der/die Patient/in befindet Anfahrtsweg erklären Dem ankommenden Krankenwagen den Weg zeigen

Sofort lebensrettende Massnahmen einleiten bei ...
 

... Atemstillstand: Atemwege freimachen! Wenn möglich beatmen (siehe Illustration) und Beatmung fortführen, bis die Sanität kommt oder die Person wieder selbständig atmet.
... Kreislaufstillstand (kein Puls an der Halsschlagader fühlbar):
Nötigenfalls beatmen und Herzmassage durchführen.
Atemwege freimachen:
Der Kopf wird nach hinten überstreckt. Mit den Fingern greift man an den Kiefer, die Daumen sind unterhalb des Mundes am Unterkiefer. Mit dem Druck der Daumen den Mund öffnen und mit gebeugtem Zeigefinger die Mundhöhle freimachen.
Beatmen: Eine Hand fasst von unten den Unterkiefer, die andere Hand liegt auf der Stirn. Bei der Mund-zu-Nase-Beatmung wird mit der unteren Hand der Mund zugedrückt. Bei der Mund-zu-Mund-Beatmung wird mit Daumen und Zeigefinger der oberen Hand die Nase zugehalten. Beatmungsfrequenz: 1216/Min.
Grundlage Herzmassage: Flache Rückenlage auf harten Unterlage. Der Oberkörper muss frei sein. Die Handballen werden übereinandergekreuzt und auf die untere Sternumhälfte (Brustbein) gelegt. Mit gestreckten Armen rhythmisches Niederdrücken (ca. 80mal pro Minute) des unteren Brustbeindrittels um ca. 5cm in Richtung Wirbelsäule. Bei gleichzeitiger Beatmung lautet die Frequenz 15 Kompressionsstösse zu 2 Beatmungen.
     
Merksätze

Risiken vermeiden

Drug, Set und Setting

Infos für Frauen...
...und Männer

Safer Sex,
Safer Snifffing

Im Notfall

Das Gesetz

Nachweisbarkeit
von Substanzen

Was geschieht
im Gehirn?